DTL Finale Rhythmische Sportgymnastik
Die RSG

Die RSG

Rhythmische Sportgymnastik ist die Kunst, sich von Musik begleitet harmonisch zu bewegen. Die Rhythmische Sportgymnastik gilt als die wohl weiblichste aller Sportarten. In ihr werden die von Instrumentalmusik oder Gesang begleiteten Übungen sowohl ohne Handgerät als auch mit Seil, Reifen, Ball, Keule oder Band geturnt. Die Präsentationen der Gymnastinnen sind durch tänzerische und akrobatische Elemente gekennzeichnet, wobei die Nähe zum Ballett immer wieder deutlich wird. Wettkämpfe gibt es sowohl im Einzel als auch mit der Gruppe.

Bremen zählt zu den Hochburgen der Rhythmischen Sportgymnastik in Deutschland. Eine Vielzahl an Titeln bei Deutschen Meisterschaften sowie die erfolgreiche Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften bis hin zu Olympischen Spielen belegen dies. Die Rhythmische Sportgymnastik stellt den einzigen Bundesstützpunkt in Bremen dar, umso passender, dass das erste Bundesligafinale der Rhythmischen Sportgymnastik in Bremen ausgerichtet wird. Dadurch kann ein weiteres Mal die Wichtigkeit dieses Sports in der Hansestadt herausgestellt werden.